Der EAK-ChaWi hat neu gewählt

Am 22. März 2012 lud der Evangelische Arbeitskreis Charlottenburg-Wilmersdorf seine Mitglieder zu einer Vortrags- und Wahlveranstaltung in das Rathaus Charlottenburg ein.

Zur neuen Vorsitzenden des EAK-Charlottenburg-Wilmersdorf ist nun Carola Napieralla gewählt

Nachdem Pastor Christian Meißner, Bundesgeschäftsführer des EAK, einen Vortrag zum Thema „Das ‚C‘ als Anspruch und Selbstverpflichtung der Union“ abgeschlossen hatte, übernahm Klaus-Dieter Gröhler die Leitung der Sitzung, in der der Vorstand des Kreisverbandes neu gewählt werden sollte.

Ralph Schöne, der 2006 an der Gründung des EAK Kreisverbandes in Charlottenburg-Wilmersdorf beteiligt war und seitdem den Vorsitz führte, berichtete über seine Aktivitäten in den letzten Jahren. Insbesondere für die zurückliegenden 24 Monate legte er einen detaillierten Bericht über die von ihm organisierten und durchgeführten Veranstaltungen (Vorträge, Besichtigungen, Führungen und Ausflüge) vor. Zu einzelnen Terminen gab er einige ergänzende Informationen. Abschließend kündigte er an, nicht mehr um den Vorsitz im EAK Kreisvorstand kandidieren zu wollen. Die durch diese Nachricht sehr betroffenen Mitglieder baten Ralph Schöne wiederholt, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken und kündigten für den Fall seiner Kandidatur an, ihm jede mögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Ralph Schöne ließ sich jedoch nicht umstimmen.

Klaus-Dieter Gröhler teilte daraufhin mit, dass der Evangelische Arbeitskreis Charlottenburg-Wilmersdorf keineswegs aufgegeben werde. Carola Napieralla stünde als mögliche Nachfolgerin von Ralph Schöne zur Verfügung.

Die Kandidatin stellte sich den anwesenden Mitgliedern kurz persönlich vor und beantwortete Fragen zu ihrer Person. Sie wies darauf hin, dass es ihr selbstverständlich nicht möglich sei, den bisherigen Vorsitzenden zu ersetzen, versprach aber, aus ihrer Sicht alles zu geben, damit der Evangelische Arbeitskreis erfolgreich fortgeführt wird. Carola Napieralla wurde in der anschließenden Wahl zur Vorsitzenden gewählt.

Im Anschluss an den ersten Wahlgang stellten sich sechs weitere Mitglieder als Kandidaten um die weiteren Vorstandssitze (zwei stellvertretende Vorsitzende und vier Beisitzer) vor.

Gewählt wurden als stellvertretende Vorsitzende Frau Simone Sand und Herr Arne Herz, sowie als Beisitzer Herr Stephan Haegner, Frau Heidemarie Simon, Frau Renate Arnold und Herr Andreas Fuhrmeister. Auch hier verliefen die Wahlen erfolgreich für die Kandidaten.

Der neu gewählte Vorstand nahm die Wahl an und dankte den Anwesenden für das ausgesprochene Vertrauen. In ihrem Schlusswort bat die neu gewählte Vorsitzende Carola Napieralla um tatkräftige Mitwirkung aller Mitglieder für eine lebendige, effektive und inhaltsreiche Gestaltung im Evangelischen Arbeitskreis Charlottenburg-Wilmersdorf.

Simone Sand

Ihr Kommentar zum Thema

UA-37978773-1